Zahnarzt für Kinder Bergisch Gladbach Dr. Hardt

Prävention

Die präventive zahnmedizinische Betreuung Ihres Kindes liegt uns am Herzen, um kariösen Läsionen sowie Zahnfleischentzündungen keine Chance zu geben. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen frühzeitigen Besuch mit Ihrem Kind in unserer Praxis, um den zahnärztlichen Kontrollbesuch mit uns spielerisch zu erkunden und kennen zu lernen. "Der Behandlungsstuhl als Karussell, der Speichelsauger als Wasserstaubsauger, der Bohrer als Kitzelbohrer..." Dies ist der Weg zu einem angstfreien Zahnarztbesuch, bei dem wir Sie mit Ihrem Kind gerne unterstützen möchten. Die durchbrechenden Zähne werden kindgerecht untersucht und gemeinsam mit dem kleinen Dino wird das Zähneputzen trainiert. Um den gesunden Zahn zu schützen, können nach dem Durchbrechen der ersten Backenzähne diese mit Hilfe einer Kariesfloureszenzkamera kontrolliert, mit Ozon die Fissuren entkeimt und anschließend versiegelt werden.


Kinderbehandlung Dr. Hardt BensbergKinderbehandlung Dr. Hardt Bergisch GladbachZahnarzt für Kinder Dr. Hardt BensbergZahnarzt für Kinder Dr. Hardt Bergisch GladbachKinderzahnheilkunde Dr. Hardt BensbergKinderzahnheilkunde Dr. Hardt Bergisch GladbachZahnarzt Dr. Hardt KinderbehandlungZahnarzt Dr. Hardt KinderzahnheilkundeZahnarztpraxis Dr. Hardt für Kinder Bergisch Gladbach

FU - Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung

FU - Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung

Die zahnärztliche Früherkennungsuntersuchung Ihres Kindes wird von der gesetzlichen Krankenkasse ab dem Alter von 2 1/2 Jahren bis zum 6. Lebensjahr im Abstand von 1 Jahr übernommen. Im halbjährlichen Wechsel dazu wird die zahnärztliche Kontrolluntersuchung Ihres Kindes ebenfalls von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Individualprophylaxe

Die Individualprophylaxe wird zwischen dem 6. bis 18. Lebensjahr 2 mal jährlich von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Sie beinhaltet folgende Leistungsmerkmale:

IP 1 Mundhygienestatus

IP 1 Mundhygienestatus

Die Erhebung des Mundhygienestatus umfasst die Beurteilung der Mundhygiene und des Gingivazustands anhand eines geeigneten Indexes, die Feststellung und Beurteilung von Plaque-Retentionsstellen und ggf. das Anfärben der Zähne. Auch die Erstellung von Bissflügel-Röntgenaufnahmen zur Kariesdiagnostik kann angezeigt sein. Im Alter zwischen 12 und 17 Jahren muss das Datum der IP1 einmal pro Kalenderhalbjahr in das Bonusheft eingetragen werden.

IP 2 Mundgesundheitsaufklärung bei Kindern und Jugendlichen

IP 2 Mundgesundheitsaufklärung bei Kindern und Jugendlichen

Die Mundgesundheitsaufklärung beinhaltet folgende Leistungen:

  • Die Aufklärung über Ursachen von Karies und Gingivitis sowie deren Vermeidung
  • Ernährungshinweise und Mundhygieneberatung, auch unter Berücksichti- gung der Messwerte der gewählten Mundhygiene-Indizes
  • Empfehlungen zur Anwendung geeigneter Fluoridierungsmittel zur Schmelz- härtung
  • Praktische Übung von Mundhygienetechniken, auch zur Reinigung der Interdentalräume.

IP 4 Lokale Fluoridierung der Zähne

IP 4 Lokale Fluoridierung der Zähne

Die Fluoridierung setzt eine gründliche Reinigung und Trockenlegung des Zahnes voraus. Eine Leistung nach IP 4 kann bei vorzeitigem Durchbruch der 6-Jahresmolaren auch bei Kindern vor Vollendung des 6. Lebensjahres erbracht werden.

IP 5 Versiegelung von bleibenden Molaren

IP 5 Versiegelung von bleibenden Molaren

Die Versiegelung von kariesfreien Fissuren und Grübchen der bleibenden Molaren (Zähne 6 und 7) mit aushärtenden Kunststoffen wird je Zahn durchgeführt. Hierzu gehört die gründliche Beseitigung der weichen Zahnbeläge und die Trockenlegung der zu versiegelnden Zähne. Eine IP 5 kann auch bei Durchbruch der 6-Jahresmolaren bei Kindern vor Vollendung des 6. Lebensjahres durchgeführt werden. Sie ist nicht angezeigt, wenn die Fissur bereits kariös erkrankt ist. Vor der Fluoridierung muss die Versiegelung des Zahnes abgeschlossen sein. Wir führen mittels Kariesefluoreszenzdiagnostik ein Kariesscreening durch. Hierdurch kann sicher gestellt werden, dass die zu versiegelnden Fissuren kariesfrei sind. Wir empfehlen vor der Fissurenversiegelung eine Entkeimung der Fissuren mit Hilfe von Ozon. Gerne beraten wir Sie über die Vorteile der Ozonbehandlung.